Ideen

In unregelmässigen Abständen werde ich von Ideen heimgesucht die mich drängen, nötigen und belagern bis ich sie aufschreibe.

Da ich für die wenigsten Sachen die ich im Kopf habe die Zeit habe sie zu realisieren und meistens auch die Ideen nicht das ausdrücken was ich in meinem Leben erreichen möchte verstauben die Ideen bei mir ungenutzt. Dies ist sehr schade und die Ideen sind sehr unglücklich darüber.

Um anderen Menschen zu ermöglichen, diese Ideen zu sehen und sich von ihnen Inspirieren zu lassen, sie in die Tat umzusetzen oder sich einfach am Kopf zu kratzen, stelle ich ihnen hier einen Raum zur freien entfaltung zur Verfügung.

Kugelsicheres Baseballcap

März 2006

Die Idee ist so einfach wie der Titel es vermuten lässt. Ein typisches Baseballcap das schon länger zum Standard Accessoire der Hip-Hop Szene geworden ist soll mit bekannten Techniken schusssicher gemacht werden. Dazu eignen sich z. B. Kevlarmatten und Keramikplatten.

Natrürlich soll so ein Cap nicht von jedem getragen werden, sondern nur von den richtig Wichtigen und Reichen die Angst haben das sie jemand erschiessen könnte weil so so wichtig sind. Daher ist es selbstverständlich, das ein solches Baseballcap sehr teuer sein muss.

Exklusiver Club im Zeppelin

Januar 2007

Abwandlung der Idee des Wohnzeppelin. Ein Zeppelin im dem ein ultra exklusiver Ausgangsclub drin ist, zugang nur für schwer Reiche, Personen mit grossem Einflussbereich und sonstige VIPs die den Umsatz ankurbeln.

Natürlich gehört zum Erlebnis immer eine atemberaubende Aussicht.

Da der Zeppelin ja bewegbar ist, ist es auch möglich für spezielle Events den Club zu verschieben bzw. Winter und Sommer an einem anderen Ort zu feiern.

Auf der Oberseite des Zeppelin könnte ein Helikopterlandeplatz angeboten werden, um Gäste ein- und aussteigen zu lassen. Die alternative in den Club zu kommen ist mit einer Art Lift.

2013/04/01 14:26 · 0 Comments

Buy-Now Button auf der TV Fernbedienung

ca. 2003

Es geht darum, Kunden das Einkaufen beim Teleshopping (Also das Geld ausgeben für nutzlose Sachen, die sie gar nicht brauchen) zu vereinfachen und zu beschleunigen.

Dazu wird auf der TV Fernbedienung ein zusätzlicher Knopf, möglichst gross und zentral, eingeführt, den BUY-NOW! Knopf.

Wenn ein Zuschauer etwas von dem was er gerade im Fernsehen sieht (Werbesendung, Teleshopping, Productplacement etc.) kaufen möchte drückt er einfach auf den BUY-NOW! Knopf und bekommt wenige Tage später eine Lieferung. Dem System ist direkt die Adresse des Kunden und seine Kreditkartennummer hinterlegt, damit dem unüberlegten, überhasteten, unbeabsichtigten Einkauf nichts im Wege steht.

Realisation

Ein System das es erlaubt mit der Fernbedienung Sachen zu kaufen wurde unter dem Namen Betty TV vermarktet. Das System war mehr als interaktiver Zusatz zum Fernseher gedacht, für Spielshows, Abstimmungen etc. Vielleicht generierte das System deswegen zu wenig Einnahmen :-)

Betty Geschichte

Penis Thermometer

April 2009

Wieder mal eine ganz klassische “dumme” Idee, die als Produkt seine humorvollen Käufer finden würde:

Das Penis Thermometer zeigt die aktuelle Temperatur bildlich dar, in dem ein penisförmiges Ding länger (wärmer) oder kürzer (kälter) wird. Also frei nach dem bildlichen Sprichwort: “Es ist soo Kalt da draussen” und gleichzeitig mit den Fingern eine Länge von 5 mm bis 3 cm zeigen.

2012/10/28 20:15 · dogbert

Weltraum Sonde mit Backup des irdischen Wissens

Januar 2006

Stichwort “Desaster Management”, ein Feuer bricht aus und zerstört alle Daten. Damit die Daten nicht verloren sind reicht es nicht aus nur ein Backup zu haben, das Backup muss auch vor Feuer und anderen Katastrophen geschützt sein. Übliche Methoden sind feuerfeste Tresore und das Lagern des Backups an einem entfernteren Ort (Zweigstelle, Verwandschaft, Banktresor, Zweitsitz/Wohnung). Dies ist üblich und die meisten Firmen haben das auch im Griff.

Aber was passiert mit dem gesammelten irdischen Wissen falls die komplette Erde zerstört wird?

Wir haben kein Backup ausserhalb der Erde, mit unserem Planeten würde alles Wissen und alle Sicherungskopien verloren gehen (Z. B. wenn Platz für eine Hyperraumumgehungsstrasse gemacht wird und die Erde gesprengt wird).

Darum ist es nötig, dass ein möglichst vollständiges Backup allen irdischen Wissens in einer Weltraumsonde unterzubringen und diese an einen entfernten Ort zu senden.

Mein Vorschlag wäre, zwei dieser Sonden zu bauen. Eine wird dann innerhalb unseres Sonnensystems plaziert. Diese Sonde kann bei kleineren Disastern relativ einfach zurückgeholt werden (Z. B. nach einem grossen Meteoriteneinschlag, weltweitem Atomkrieg, Machtübernahme von Computern/Robotern, Angriff von Ausserirdischen etc.).
Die zweite Sonde wird auf eine Reise zu einem Platz ausserhalb unseres Sonnensystems geschickt. Dazu würde sich eine Umlaufbahn um unseren nächsten Stern, Alpha Centauri, eignen. Dort ist das Backup auch im Falle grosser Katastrophen geschützt (Z. B. eine Super Nova, anschwellen unserer Sonne zu einem Roten Riesen, Begegnung mit einem Schwarzen Loch etc.). Entsprechend hoch ist auch der Aufwand zur Bergung dieser Sonde.

2012/06/23 00:45 · dogbert · 0 Comments

Schafe zählen per Telefon

Oktober 2008

Eine kostenpflichtige Telefonnummer (“Business Number”, 0900, 0848,…) die mit einschläfernder monotoner Stimme beginnt Schafe zu zählen und so dem Anrufer hilft einzuschlafen.

Bei glück, Schlafen die Anrufer ein ohne aufzuhängen, dann wird es richtig profitabel :-)

Gibt es eine “Schafe zählende Webseite”?

Modernere Idee, kostenpflichtiges App das Schaafe zählt.

2012/06/23 00:37 · dogbert

<< Newer entries | Older entries >>

0 Post(s) for February 2023

Except where otherwise noted, content on this wiki is licensed under the following license: CC Attribution-Share Alike 4.0 International