Weltraum Sonde mit Backup des irdischen Wissens

Januar 2006

Stichwort “Desaster Management”, ein Feuer bricht aus und zerstört alle Daten. Damit die Daten nicht verloren sind reicht es nicht aus nur ein Backup zu haben, das Backup muss auch vor Feuer und anderen Katastrophen geschützt sein. Übliche Methoden sind feuerfeste Tresore und das Lagern des Backups an einem entfernteren Ort (Zweigstelle, Verwandschaft, Banktresor, Zweitsitz/Wohnung). Dies ist üblich und die meisten Firmen haben das auch im Griff.

Aber was passiert mit dem gesammelten irdischen Wissen falls die komplette Erde zerstört wird?

Wir haben kein Backup ausserhalb der Erde, mit unserem Planeten würde alles Wissen und alle Sicherungskopien verloren gehen (Z. B. wenn Platz für eine Hyperraumumgehungsstrasse gemacht wird und die Erde gesprengt wird).

Darum ist es nötig, dass ein möglichst vollständiges Backup allen irdischen Wissens in einer Weltraumsonde unterzubringen und diese an einen entfernten Ort zu senden.

Mein Vorschlag wäre, zwei dieser Sonden zu bauen. Eine wird dann innerhalb unseres Sonnensystems plaziert. Diese Sonde kann bei kleineren Disastern relativ einfach zurückgeholt werden (Z. B. nach einem grossen Meteoriteneinschlag, weltweitem Atomkrieg, Machtübernahme von Computern/Robotern, Angriff von Ausserirdischen etc.).
Die zweite Sonde wird auf eine Reise zu einem Platz ausserhalb unseres Sonnensystems geschickt. Dazu würde sich eine Umlaufbahn um unseren nächsten Stern, Alpha Centauri, eignen. Dort ist das Backup auch im Falle grosser Katastrophen geschützt (Z. B. eine Super Nova, anschwellen unserer Sonne zu einem Roten Riesen, Begegnung mit einem Schwarzen Loch etc.). Entsprechend hoch ist auch der Aufwand zur Bergung dieser Sonde.

Discussion

Enter your comment. Wiki syntax is allowed:
I C R Y G
 
Except where otherwise noted, content on this wiki is licensed under the following license: CC Attribution-Share Alike 4.0 International